FANDOM


Diese Seite wird momentan überarbeitet. Daher sollte sie von niemandem außer dem/den überarbeitenden Benutzer bearbeitet werden.


Ich werde den Artikel drastisch erweitern. 78.43.22.215 22:02, 22. Dez. 2013 (UTC) alias Battle Droid

Linda ist ein Schaf und eine Jedi. Ihr Jedi-Meister ist Agen Kolar. Linda lebt zur Zeit der Klonkriege und danach. Sie ist ein kluges Schaf.

BiografieBearbeiten

Frühe Jahre und der Beginn der AusbildungBearbeiten

Linda wurde als Schaf auf der Erde geboren, jedoch schon bald von dem Jedi-Meister Agen Kolar als Rekrutin für den Jedi-Orden entdeckt und in den Jedi-Tempel auf dem Planeten Coruscant gebracht. Sie bestand die Jünglings-Prüfungen und wurde schon bald von Kolar als Padawan angenommen. Währenddessen tobten jedoch die Klonkriege in der Milchstraße und einer anderen Galaxis und so musste Agen seine Padawan unterrichten, während er gleichzeitig seinen Beitrag zum Krieg leistete. Daher war Linda schon früh an Krieg gewöhnt und lernte mehr Kampftechniken als andere Padawane. Ihr erster Einsatz war die Mission von Alderaan, doch große Einsätze folgten erst später.

Die Mission auf Mathessa und ihr VorspielBearbeiten

Die Galaktische Republik hatte von der Unterdrückung der Farmer auf dem Planeten Mathessa durch die KUS erfahren, doch bevor man dagegen vorgehen konnte, musste zuerst eine sichere Stellung im All gefunden werden, da die Separatisten viele Schiffe im Orbit der Farmerwelt hatte. Als perfekt erwieß sich dabei der Nachbarplanet Mithana. Daher begab sich Linda mit einer kleinen Flotte dorthin, da es möglich war, das die KUS dort Schiffe hatte. Dies war jedoch nicht der Fall und so konnten Linda und ihre Klone ungehindert den Planeten einnehmen und ihren Angriff auf Mathessa planen. Währenddessen efuhr Graf Dooku, der Anführer der KUS, jedoch von der Eroberung Mithanas und sendete sofort alle verfügbaren Truppen nach Mathessa, um einen eventuellen Angriff der Republik abzuwehren, da die Sklaven auf Mathessa gute Dienste leisteten. Linda befahl ihren Truppen kurz darauf den Angriff, doch die neu angekommenen feindlichen Jäger schlugen sie vernichtend. Linda musste ihren eigenen Jedi-Sternjäger nach einem gescheiterten Selbstmordangriff eines Vulture-Droidenjägers  zurückziehen, da sie keine Hoffnung auf einen Sieg mehr hatte. Daher forderte sie Verstärkung von der Republik an, doch die Separatisten griffen Mithana an, bevorr diese ankam. Die republikanischen Truppen standen wieder ganz am Anfang. Als die Verstärkung eintraf, wurde sie von den wartenden KUS-Jägern angegriffen, doch sie konnten Mithana zurückerobern. So bezogen Lindas Truppen, die sich in einem Asteroidenfeld versteckt hatten, wieder im All über dem Planeten Stellung, sodas die Attacke auf Mathessa beginnen konnte. Nachdem die Republikaner aus dem Hyperraum gesprungen waren, wurden sie abermals von der großen KUS-Streitmacht angegriffen, konnten sich dieses Mal jedoch behaupten. Linda flog erneut in ihrem Sternjäger und konnte durch eine gewagte Aktion das Feuer auf die Brücke des feindlichen Flaggschiffs eröffnen. In einer Explosion zerbarst das Raumschiff und die Republik konnte landen. Auf dem Boden lief zunächst alles kontrolliert ab. Die republikanischen Kuscheltiere, darunter unter anderem Linda und Kolar, die Kuh-Spezialeinheit und die Schaf-Drillinge begaben sich zunächst als Zivilisten getarnt zur Farm von Lindas Familie, die von Lindas Tante und Lindas Onkel betrieben wurde. Auf den ersten Blick ging es ihnen gut, doch Lindas Tante musste täglich für die organischen Soldaten der KUS backen und kochen, während ihr Mann zu harter Arbeit auf den Feldern gezwungen wurden. Die Separatisten waren jedoch unzufrieden mit der Leistung ihrer neuen Sklaven, weshalb sie schon bald eine Truppe Droiden zur Farm schickte, um die Farmer zu mehr harter Arbeit anzutreiben. Linda und die anderen Tiere aktivierten jedoch ihre Waffen und begannen mit der Verteidigung der Farm. Linda sprang auf einen Panzer und übernahm ihn, bevor der Pilot den Selbstzerstörungsmodus auslösen konnte. Mit diesem Panzer zerstörte Linda alle Droiden und rückte schon zu den organischen Soldaten vor, von denen sie einige tötete. Bevor sie jedoch die gesamte Streitmacht auslöschen konnte, wurde Lindas Tante in die Berge Mathessas verschleppt, wo sie entweder arbeiten oder sterben sollte. Linda machte sich unverzüglich auf, sie zu retten. Nach einem beschwerlichen Marsch durch das Hochgebirge machte Linda eine Basis der KUS in einem Stollen ausfindig. Sie zerstörte die hier stationierten Droiden und begab sich dann in den Kerker der Einrichtung, wo sie ihre Tante fand und rettete. Nun galt es, den Planeten von den Separatisten zurückzuerobern. Dazu machten sich die Kuscheltiere auf den Weg in die Hauptstadt Mathessas und griffen die dortige separatistische Botschaft an. Nachdem die Kampfdroiden zerstört waren, rückten die Republikaner zum organischen Abgeordneten der Separatisten, Quam Tenus, vor und zwangen ihn zur Kapitulation. Mathessa war nun wieder eine republikanische Welt und Lindas Tante war gerettet.

Mission in TokioBearbeiten

QuellenBearbeiten